Nini's Welt

Rainy and sunny days

Hola daheim! Wir hatten gestern sowas von nen miesen Tag – es hat ab Husavik nur geschifft immerzu. Morgens war alles noch gut, dort noch waren wir im Walmuseum, aber kaum im Auto hats schon losgeschifft. Alle grossen Sightseeing Stops, die wir lange und ausgiebig anschauen wollten, konnten wir so nur kurz machen. Godafoss, Myvatn – das ging noch mit Nieselregen. Aber dann auf dem ewig langen Schotter-Gebissteststreckenweg in den Nationalpark, in dem wir doch soviel anschauen wollten, hats nur noch runtergeschifft! Es war schrecklich. Bis zum gigantischen Dettifoss mitten in der Pampa, wo noch nicht mal Moos waechst, haben wir es geschafft. Da hats in Eimern geschuettet, so dass wir den Rest vom Nationalpark – so auch dem einbeinigen Pferd vom Odin sein Schuhabdruck und dem Karl und der Siglinde ihre versteinerten Koerper – gecancelt haben. Danach haben wir nur noch aufs Gas gedrueckt, weil landschaftlich eben unheimlich was geboten wurde. Stein, Steine oder auch manchmal Stein. Nun ja, im Gewitterregen landeten wir dann in Egilsstadir, wo wir noch eine Unterkunft in einem Privathaus – ja wirklich – erhielten. Allerdings war das wohl normal so wegen Untervermietung und so, sauber und warm war es jedenfalls. Dann am heutigen Morgen sind wir ins Schwimmbad gegangen – und kaum dass wir einen Fuss wieder heraus gesetzt hatten, riss der Himmel auf und die Sonne war da. So fuhren wir nach Seydisfjoerdur, ein niedliches putziges feines Hafenstaedtchen, in dem es allerdings ausser tausenden Wasserfaellen und einem schnuckeligen Cafe nix gab. Aber dafuer tolle Aussicht und tolles Wetter. Danach sind wir die Ostfjorde Richtung Sueden beim besten Wetter der Welt gefahren. Und tatsaechlich, hier in Berunes, der Jugendherberge der Wahl, haben wir ohne Reservierung ein total tolles Doppelzimmer gekriegt. Sonnenschein, Meer, Berge, Wasserfaelle und sogar Bier – wer koennte es schoener haben! Jetzt sind wir bettfertig nach einigen geringfuegigen Spaziergaengen mit dem laeppischen Umfang von ungefaehr 4 Stunden inklusive Bergwanderung ungesichert. Das Bier schmeckt! Prostata daheim, alles wird gut, auch fuer euch!
Ach uebrigens, Wale haben wir natuerlich auch gesehen! HA!

Montag, 07. August 2006, 23:40 Uhr, abgelegt unter Around Iceland 2006.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Bilder

Ein Tempel in Saigon Angkor mit obligatorischem Mönch

Letzte Artikel

Kategorien

Archive

RSS Der Bruder

RSS Des Bruders Bilder

 

© nini. Diese Seite läuft auf WordPress.