Nini's Welt

lang lang war ich fort…

Ich war wieder lange nicht online, was nicht etwa mit ewig in der Uni verbrachter Zeit zusammenhing, sondern wiedermal – wie könnte es anders sein – mit langen Nächten. Viel Arbeit, weniger viel Party. Ausserdem war ja Weihnachten, und zwischen dem Weinglas und dem Entenbraten balanciert man ja dann auch nicht den Computer auf den Knien, um mal eben ins Internet zu gehen.

Viel ist unitechnisch bei mir nicht passiert, ich werde jetzt mal beginnen, mich auf die Chirurgie-Prüfung vorzubereiten – das ist schon fast höchste Eisenbahn. Die Doktorarbeit schleppt sich so, ich werde wohl eine Famulatur in Marburg machen in den Semesterferien, damit ich etwas mehr Zeit für den Kram habe.

Dann gibts natürlich auch erfreuliche Ereignisse – man solls ja nicht beschreien, weil das Schicksal sich dann im gleichen Augenblick im Sinne von “den Tag nicht vor dem Abend loben” gegen einen verschwören könnte, aber ich mach mir da im Moment wenig Sorgen. Ich habs tatsächlich nach langer Trockenzeit geschafft, nen Mann für mich zu begeistern, der echt mal was taugt.

So, abgesehen von diesem erfreulichen neuen Detail in meinem Leben hab ich gerade einen hässlichen neuen Freund – nämlich einen widerwärtigen Schmerz in meinem Rücken, der bestimmt eine Abart von Steffis Hals-Pestbeule ist. Die hat nämlich Pfeiffersches Drüsenfieber, und ihr wächst grad ein zweiter Kopf ausm Hals.

Mit diesem schönen Schlusssatz (pfui, ein Wort mit drei Konsonanten hintereinander) verabschiede ich mich zur wohlverdienten Ruhe.

Mittwoch, 26. Januar 2005, 00:38 Uhr, abgelegt unter Allgemein.

«  –  »

1 Kommentar

  1. … wobei ja hier noch die Frage wäre, wer zuerst den Peiffer gehabt hat! Wenn ich mich gescheit entsinne, hast Du schon Weihnachten damit rumgeeimert (nur, um ein Wort mit drei Vokalen hintereinander gebracht zu haben).

    Kommentar von Anonymous – 27. Januar 2005 um 14:04

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Bilder

Tempelatmosphäre Morgensonne in Angkor

Letzte Artikel

Kategorien

Archive

RSS Der Bruder

RSS Des Bruders Bilder

 

© nini. Diese Seite läuft auf WordPress.