Nini's Welt

Am Ende des Montags…

Heute war sowas von Scheisstag. Heute war die Blutabnehmquote 50% – will heißen: einmal verstochen, einmal getroffen. Dann bin ich aus mir nicht mehr rekonstruierbaren Gründen erst in eine Tuberkulose-Visite geraten und dann in die Ambulanz. Aus ebenfalls nicht mehr nachvollziehbarem Zufall musste ich auf einmal eine Patienten komplett aufnehmen und deren Aufnahmebogen ausfüllen – was mich bereits etwas überforderte, weil ich das schließlich auch noch nie gemacht habe. Die andere Famulantin rettete dann glücklicherweise wenigstens unsere Mittagspause – danach mussten wir aber plötzlich noch eine Patientin aufnehmen. Und das schlimmste passierte erst noch: wir sollen das ganze morgen früh bei der Besprechung vor allen Ärzten vortragen. Also ich bin ja echt nicht auf den Mund gefallen, aber ich traue mich echt nicht, vor der versammelten Mann(- und Frau)schaft von etwas zu reden, von dem ich keine Ahnung habe und das ich noch nicht mal in ihrer Fachwörter-reichen Sprache umschreiben kann. Und das hat mich so gestresst, dass ich jetzt – gepaart mit dem ekelhaften Regenwetter draussen – sowas von die depressive Phase eröffnen musste, dass mir heute am besten keiner mehr zu nah tritt. Sonst fange ich am Ende noch an zu heulen – wie peinlich wäre das denn!

Außerdem hoffe ich inständig, dass endlich die blöden Tussis bei mir aus dem Zimmer verschwunden oder ab heute nett sind.

Und ich wollte mich noch mit einem Frustkauf für den heutigen Scheisstag entschädigen, aber dazu isses jetzt zu spät. Wenigstens hat Meike mich mit Schokolade gefüttert.

Dienstag, 31. August 2004, 17:07 Uhr, abgelegt unter Sylt.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Bilder

Am Abend in Nha trang Erst ein paar Jahre her

Letzte Artikel

Kategorien

Archive

RSS Der Bruder

RSS Des Bruders Bilder

 

© nini. Diese Seite läuft auf WordPress.