Nini's Welt

Es schifft!

Es schifft in Strömen! Und wir haben bestimmt schon fast orkanartigen Wind. Es ist zum Kotzen!

Wenigstens meine Zimmergenossinnen sind ein bisschen aufgetaut. Das hing damit zusammen, dass ihnen gestern 70 Euro vermutlich von den Ghetto-Schülern nebenan geklaut wordern sind, als sie kurz das Zimmer aufgelassen hatten. Wie schön, dachte ich mir – gut, dass ich keine Wertsachen in diesem Raum aufbewahre. Jedenfalls habe ich denen dann erstmal Zahnpasta an die Türklinke geschmiert – wenn die Knete schon weg ist und auch vermutlich nie wiederkommen wird, dann kann man die wenigstens ein bisschen ärgern. Das tolle war schließlich, dass der Lehrer von denen bei seinem Rundgang da erstmal reingelangt hat und den Gangstern einen Rieseneinlauf verpasst hat, weil er dachte, dass die Zahnpasta für ihn bestimmt gewesen wäre.

Dann habe ich gestern noch mit der Rugby-Familie und Lexa Stadt-Land-Fluss gespielt und ein Weinchen geleert, das wir aus der Thermoskanne getrunken haben, weil ja Alkohol verboten ist…

Habe ich erwähnt, dass hier draußen gleich die Welt untergeht?

Mittwoch, 01. September 2004, 07:15 Uhr, abgelegt unter Sylt.

«  –  »

Keine Kommentare

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Bilder

Erst ein paar Jahre her Ein Tempel in Saigon

Letzte Artikel

Kategorien

Archive

RSS Der Bruder

RSS Des Bruders Bilder

 

© nini. Diese Seite läuft auf WordPress.