Nini's Welt

Der goldene Stinkefinger geht heute an…

Also echt – ich weiß ja im Moment ziemlich genau, wie trivial das eine oder andere Problemchen gegenüber den richtig lebensbedrohenden Abartigkeiten ist. Aber trotzdem, mir fällts heut gerade echt schwer mich zu beruhigen. Ich bin sowas von sauer gerade und mag auch niemanden mit dem Grund dafür annerven – aber eins ist sicher: ich bin wirklich ausgesprochen wütend und aggressiv, weil diverse Menschen meinen es sich mal wieder so richtig schön bei mir verscheissen zu müssen. Ich lass ja sicherlich viel mit mir machen, aber ich finde auch, dass man niemandem das Gefühl geben muss, austauschbar oder 2. Wahl zu sein. Dummgeschwätz halten, Laberrabarber, Bliblablub und dabei einfach nur total ego die eigene Libido spazierenfahren ohne Rüchsicht auf Verluste. Ich glaub – auch wenn ihr ja keine Ahnung habt, wovon die verrückte Käthe da schreibt – dass hier mal andere Saiten aufgezogen werden müssen. Ich hab keinen Bock beliebig und abrufbar zu sein. Wer nicht will, der hat schon. Und behandeln wie ne Notfallhostess lass ich mich auch nicht mehr. Jeder kriegt sein Fett weg für das was er macht. Und irgendwann wirds jeder bereuen, dass er Scheisse gebaut hat. So. Einstweilen befriedigt mich exzessives Handynummer-Löschen und SMS-Terminieren.
Jetzt gehts mir noch nicht mal besser, es ist immernoch ein gefährlich hohes Aggressionspotential vorhanden, das früher oder später irgendwo seine Ableitung finden muss. Alkohol ist nach dem gestrigen Abend sicherlich keine Lösung und deshalb kuck ich mir jetzt Harrison Ford in seinen knackigen Jahren an und ess irgendwas fettiges. Jawohl, so werd ichs machen.

Sonntag, 20. März 2005, 19:56 Uhr, abgelegt unter Allgemein.

«  –  »

2 Kommentare

  1. Nur falls hier Leut mitlesen die das Ganze nicht verstehen und falsche Schlüsse ziehen könnten: Es geht hier nicht um mich, der den ganzen nächsten Tag mit dem aufgebrachten Kätchen verbracht hat.
    LG Reut
    PS: Ich hab jetzt auch ne Erklärung für Larsis Versteinerungszustand als er dir gegenüberstand: Er ist ein paranormales Kind und kann Wut in anderen Menschen sehen. Bei einer solch großen Ansammlung hat er verständlicherweise sämtliche Körperfunktionen bis aufs notwendigste reduziert.

    Kommentar von Anonymous – 21. März 2005 um 21:19

  2. Ich lese immernoch mit, bin aber total ratlos. Allerdings habe ich vor kurzem auchmal einen privaten “Judgement Day” hinter mich gebracht. An diesem Tage habe ich auch ca. 50 Telefonnummern gelöscht und ganz viele Adressen aus meinem Gehirn vergessen. Sowas tut mal ganz gut. Dafür habe ich heute Menschen um mich, die ich gerne habe und keine üblen Zeitdiebe mehr. Zeitdiebe sind die schlimmste Kategorie “Freund” die es gibt.

    Gruss
    Tom

    P.S: Hallo Reut, ich war den ganzen Sonntag besoffen…

    Kommentar von Tom – 23. März 2005 um 14:55

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

Bilder

Eines von vielen... Nha trang Strand

Letzte Artikel

Kategorien

Archive

RSS Der Bruder

RSS Des Bruders Bilder

 

© nini. Diese Seite läuft auf WordPress.